HOME HOME
 
 
Besuche:
0 online
68 heute
6226 Monat

Brot zum Teilen

Brotaktion<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-arbon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>3</div><div class='bid' style='display:none;'>10573</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Ab Aschermittwoch, 14. Februar bis Ostern gibt es in verschiedenen Bäckereien ein ganz besonderes Brot zu kaufen: Das «Brot zum Teilen». Der kleine Aufpreis für das Brot geht an Projekte und Programme von Fastenopfer und Brot für alle.

Von Esther Hug-Broder, esther.hug@kath-arbon.ch

Die Ökumenische Kampagne 2018 steht unter dem Motto «Sehen und Handeln» und hat zum Ziel, die breite Öffentlichkeit für die Ungerechtigkeiten zu sensibilisieren, die weltweit zu über 800 Millionen Menschen in Hunger und Armut führen. Diese Realität zu erkennen, genügt jedoch nicht. Es braucht einen grundsätzlichen Wandel hin zu einer Welt, in der alle genug zum Leben haben. Dafür zeigen die beiden Werke Handlungsmöglichkeiten auf: Das eigene Konsumverhalten zu verändern, Menschen in Südprojekten mit einer Spende zu unterstützen oder sich an einer Aktion zu beteiligen – so wird die Ökumenische Kampagne zum Inbegriff der gelebten Solidarität

Wer in den Bäckereien Hackebeil, Kunz, Beerle und Kölbener in Arbon, Roggwilerbeck in Roggwil und Bäckerei Erb in Steinach einmal oder öfter das «Brot zum Teilen» kauft, hilft mit dem Aufpreis von 50 Rappen den Erfolg der Vorjahre zu wiederholen: «Sehen und Handeln». Mehr Informationen unter www.fastenopfer.ch

 

publiziert am 14.02.2018



zurück
weitere Berichte


Anfang der Seite  -  Verantwortlich für diese Seite: Esther Hug-Broder Portrait anzeigen  -  Pfarrei St. Martin Arbon