HOME HOME
 
 
Besuche:
0 online
15 heute
3574 Monat

Rückblick zur Ausstellung zum Turiner Grabtuch

Antlitz<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-arbon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>804</div><div class='bid' style='display:none;'>10506</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>

Die Ausstellung zum Turiner Grabtuch, die vom 4. – 14. Februar in Arbon zu Gast war, hat rund 400 Besucher und Besucherinnen verzeichnen können.

Von Esther Hug-Broder, esther.hug@kath-arbon.ch

Die eindrücklichen Exponate und Ausführungen waren eine gute Einstimmung in die österliche Passionszeit. Markus Hungerbühler vom Verein Sindone freute sich über die interessierten Fragen der Besucher und konnte diese kompetent beantworten. Er habe sich in Arbon sehr wohl gefühlt.

Ein grosses Dankeschön gebührt unserer Messmerin Matija Blazevic und den vielen freiwilligen Helfern, die die Ausstellung während der Öffnungszeiten mitbetreut haben: Werner Beer, Zita Bont, Peter Ledergerber, Myrta Lehmann, Richard Nägele, Hugo Popp, Markus Schlegel und Ralph Zanoni.

Falls jemand die Ausstellung in Arbon verpasst hat, gibt es vom 11. – 22. April noch die Gelegenheit die Geschichte des Turiner Grabtuches in St. Gallen in der Schutzengelkapelle am Domplatz zu besuchen. Dort wird am Samstag, 21. April um 19 Uhr ein Podiumsgespräch mit zwei der berufensten Kenner des Turiner Grabtuches, em. Prof. Mons. Dr. Giuseppe Ghiberti, Präsident der diözesanen Grabtuchkommission, sowie Frau Dr. h.c. Mechthild Flury-Lemberg, Expertin für Textilkonservierung, Leiterin der Reinigung und Restaurierung des Turiner Grabtuches, stattfinden.

Der Pfarreirat

 

publiziert am 05.03.2018



zurück
weitere Berichte


Anfang der Seite  -  Verantwortlich für diese Seite: Esther Hug-Broder Portrait anzeigen  -  Pfarrei St. Martin Arbon