Glaubensgemeinschaft in Zeiten von Corona

Abgesagt<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>203</div><div class='bid' style='display:none;'>4379</div><div class='usr' style='display:none;'>1</div>

Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.

Eines meiner Lieblingszitate. Wenn wir uns im Namen Jesu Christi zusammenzufinden ist das ein Festmahl für die Seele, für manche wichtig wie ein Lebensmittel, gerade in der Fastenzeit.
Friedrich Sakkal,
Doch jegliche Art von Versammlung ist derzeit leider ein Risiko, insbesondere für ältere Menschen. Wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören, bitte ich Sie, für sich selbst bewusst zu entscheiden ob Sie vorübergehend von der Teilnahme an gemeinschaftlichen Anlässen absehen wollen oder nicht. Natürlich ist es nicht einfach, auf die Dauer auf die Kost zu verzichten, die uns verbindet. Sie können versuchen, die gemeinsame Andacht durch das einfache Gebet in Ihren eigenen vier Wänden zu ersetzen. Das wären dann kleinere Happen, die je nach Hungergefühl auch öfters am Tag konsumiert werden können. Sei es beim Morgengebet, das einem Kraft für den Tag schenkt oder beim Tischgebet im engsten Kreise, sei es beim Stossgebet in den Himmel - ganz einfach wenn einem danach ist - oder beim Abendgebet wenn man vor dem Schlafengehen noch mal den Tag Revue passieren lässt. Diese Art der Seelennahrung hilft hoffentlich auch Ihnen, die Zeit zu überbrücken in der Sie keinen Gottesdienst besuchen können.

Wie immer Sie sich entscheiden, ich bin sicher es ist die richtige Entscheidung.

Noch ein Anliegen in eigener Sache zur praktischen Umsetzung:

Aufgrund der rasanten Entwicklung kann es derzeit jeden Tag zu Änderungen bei der Durchführung von Veranstaltungen kommen. Wir versuchen auf folgenden Kanälen, Sie auf dem Laufenden zu halten.

  • Hier auf unserer Homepage www.kath-arbon.ch
  • Zudem gibt Telefon Nummer 1600 Auskunft (90 Rappen pro Anruf und Minute)


Bitte informieren Sie sich möglichst kurz bevor Sie sich auf den Weg machen ob der Anlass überhaupt stattfindet.

Sollten Sie Angehörige oder Bekannte haben, die die digitale Welt oder die Vorgehensweise beim telefonischen Sprachdialog nicht beherrschen, bitte ich Sie, selbst die aktuellsten Informationen abzurufen, weiterzugeben und allenfalls bei der Entscheidung mitzuhelfen, ob ein Anlass besucht werden soll oder nicht.

Bitte nehmen Sie sich auch Zeit, die einschlägigen Informationsquellen zu nutzen und die allgemeinen Verhaltensregeln zu studieren und zu kommunizieren:

» Bundesamt für Gesundheit BAG

» Fachdossier Coronavirus des Kantons Thurgau

Ich bedanke mich für das Verständnis, die Mithilfe und das Gebet für unsere Kranken.


Friedrich Sakkal
Bereitgestellt: 10.03.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch