Weltgebetstag 2021 Vanuatu

Wir stecken mittendrin in einer schwierigen Zeit, in der «Distanz» ein Wort geworden ist, das uns auf Schritt und Tritt begegnet.
Wie wichtig ist aber gerade in dieser Zeit auch Nähe. Nähe kann nicht nur körperlich sein, wir können aneinander denken, einen Brief schreiben, einander etwas zuliebe tun. Die Menschen in den Weltgebetstags-Ländern brauchen diese Nähe sehr dringend. Und am ersten Freitag im März ist es wieder soweit. Seid willkommen zu diesem Weltgebetstag, den Frauen des Inselstaates Vanuatu für uns gestaltet haben. Er steht unter dem Titel: «Auf festem Grund bauen». Es ist ein Südseeparadies östlich von Australien mit 83 Inseln, Traumstränden, Regenwald, Vulkanen, Überfluss an Früchten und immer lächelnden Menschen. Es gibt dort 113 Sprachen, die offiziellen Sprachen sind Englisch, Französisch und Bislama, als verbindende Sprache für alle Inseln. Sie werden denken, ein Paradies! Leider aber nicht. Die Inseln leiden auch schon unter den Folgen des Klimawandels und den vermehrt stattfindenden Naturgewalten,
wie Zyklone und Vulkanausbrüche. Auch 2020 wurden die Inseln von einem Zyklon getroffen, der vieles zerstört hat und viele Menschenleben gekostet hat. Hilfe von aussen war wegen Corona nicht möglich, die Grenzen geschlossen.

Das ökumenische Weltgebetstags-Team in Arbon bereitet den Weltgebetstag vor und lädt Sie ganz herzlich dazu ein: Freitag, 5. März, 19.00 Uhr in der Evangelischen Kirche Arbon. Mitwirkung: Simon Menges, Klavier; Alexa Vogel, Sologesang; Ökumenisches Vorbereitungsteam.
» Hier können Sie online mitfeiern.

Anmeldung ist nicht erforderlich, aber es sind max. 50 Plätze vorhanden. Sie haben auch die Möglichkeit den Gottesdienst per Livestream zu besuchen. (Siehe Ankündigung) Herzlich willkommen!

Ökum. Vorbereitungsteam/Rahel Rutz
Spenden sind willkommen:
Weltgebetstag Schweiz, 8406 Winterthur
IBAN Nr. CH85 0900 0000 6176 8152 1
Vermerk: Spenden Arbon


Bereitgestellt: 02.03.2021      
aktualisiert mit kirchenweb.ch