Hauptversammlung des Kirchenchors St. Martin

20210829_142402 (Foto: Werner Büchel)

Durststrecke beim Chorgesang
Cornelia Büchel,
Die Hauptversammlung musste vom März auf den 28. August 2021 verschoben werden.
Die vergangenen Monate mit den Corona- Massnahmen waren für Laienchöre alles andere als einfach, und zu diesen zählt sich der Kirchenchor St. Martin Arbon. So musste Chorleiter Dieter Hubov mit seinem Chor immer wieder hoffen auf mehr Freiheit zum Singen, in den Proben oder gar in der Kirche. Angefangene Musikwerke mussten zurückgestellt werden. Im Vorstand war man bemüht, den Kontakt zu den Sängerinnen und Sängern aufrecht zu erhalten. Es wurden Blätter mit Musiktheorie, ein Musikrätselheft und ein eigens kreierter Adventskalender verschickt.
Zwischendurch konnte wieder mit Proben begonnen werden, aber nur mit Maske und grossem Abstand. Dieter Hubov zeigte sich flexibel und führte Registerproben in drei Gruppen durch. Erst seit Ende der Sommerferien probt der Chor wieder zusammen und freut sich auf das Patrozinium mit der „Missa brevis in B“ von Chr. Tambling. Man hofft natürlich, dass dieses Jahr auch an der Weihnachtsmette gesungen werden darf. Die Spatzenmesse von Mozart wäre für Ostern 2022 geplant, so Gott will.
Für den neuen Präsidenten Kurt Kneubühler war der Einstieg in das Amt eher schwierig aber er führt mit Geschick und speditiv durch die Hauptversammlung. Besonders freut er sich, dass trotz allem die die Chorreise nach Bergün und Maienfeld durchgeführt werden konnte.
Ehrung für 20 Jahre Chorleitung und Kirchenmusik von Dieter Hubov
Kurt Kneubühler richtet das Wort an den Dirigenten. Er teilt mit dem Chor die Begeisterung über die Art wie Dieter die Singenden mit Geschick und viel Engagement zu Leiten vermag. Dieter setzt über unsere Kirchgemeinde hinaus Zeichen mit seinen Orgelkonzerten im In- und Ausland sowie dem Orgelsommer.
Mit seiner Energie und seinem Humor gelingt es Dieter Hubov stets, die Singenden in den Proben zu erreichen. Wer müde und abgespannt erscheint, geht nach der Probe meist beschwingt wieder nach Hause. Der Präsident streut in seine Laudatio fünf Behauptungen über den Dirigenten ein, welche die Chormitglieder mit wahr oder erfunden beantworten müssen.
Dieter wird für jede richtig geratene Behauptung mit einem Los belohnt. Zudem wird ihm ein Geschenkkorb zum Geniessen überreicht.
Der Präsident und alle Anwesenden bedanken sich herzlich mit Applaus bei Dieter und hoffen sehr, dass der St. Martins-Chor Arbon und die anderen Chöre, welche Dieter leitet, noch lange auf seine Mitarbeit zählen können.
Bereitgestellt: 02.09.2021     Besuche: 78 Monat  
aktualisiert mit kirchenweb.ch