Politische Bettagsfeier am Sonntag mit Zertifikatspflicht

Snap_057 (Foto: Friedrich Sakkal)

Auch zum anschliessenden Apéro im katholischen Pfarreizentrum ist jedermann herzlich eingeladen. Bitte beachten: Einlass nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (GGG)
Friedrich Sakkal,
Im Organisationskomitee der Bettagsfeier kam die berechtige Frage auf, ob man die Veranstaltung aufgrund der Zertifikatspflicht nicht völlig absagen soll. Zeichen zu setzen gegen die Diskriminierung von Menschen ohne Zertifikat erschien auf den ersten Blick eine gute Idee.
Nicht alle jedoch wollten sich dem anschliessen. Eine Absage könnte als ein stiller Protest der Spurgruppe gegen die Entscheidung des Bundesrates angesehen werden. Diese ist weder schlecht noch gut, sie ist notgedrungen.
Wenn man versucht, sich in die Lage der Menschen zu versetzen, die ein Zertifikat nicht vorweisen können, kann man deren Anliegen gut nachvollziehen. Sie fühlen sich schlicht und ergreifend ausgeschlossen.
Andererseits muss man sich auch in die Lage der Spurgruppe zu versetzen, die viel Arbeit und Mühe in dieses Projekt gesteckt hat.

Besucher der Bettagsfeier am kommenden Sonntag um 17:00 benötigen also:

  • ein gültiges Covid-Zertifikat (in Papierform oder digital in der Covid Cert App des Bundes)
  • Zur Überprüfung der Identität benötigen Sie ein entsprechendes Ausweisdokument mit Foto (Identitätskarte, Führerausweis oder ähnlich)
  • Beim Einlass überprüfen die Verantwortlichen des Welcome-Dienstes die Gültigkeit Ihres Zertifikates.


Während der Feier sind ausser der Hygieneregeln keine weiteren Massnahmen mehr nötig.

Die Projektgruppe bittet um Verständnis, dass Sie ohne Zertifikat nicht eingelassen werden dürfen.

Herzlicher Gruss
Friedrich Sakkal
Bereitgestellt: 11.09.2021     Besuche: 35 Monat  
aktualisiert mit kirchenweb.ch