Gesegnetes neues Jahr

Es ist noch ganz jung, dieses Jahr 2022, wenn Sie diese Zeilen lesen. Und vielleicht geht es Ihnen gerade wie mir beim Schreiben: Ich habe das Gefühl, dass je mehr denn je grosse Hoffnungen und Wünsche in diesen neuen 365 Tagen liegen.
Anders als in den vergangenen Jahren sind es nicht nur Glück, Erfolg und Zufriedenheit oder der Wunsch, mit schlechten Gewohnheiten zu brechen und es zu schaffen, mehr Sport zu machen. Uns alle verbindet stattdessen diese eine grosse Hoffnung: Dass es endlich ein Ende hat mit Einschränkungen, Masken, 3 oder 2G, mit dem ständigen Testen, mit Quarantäne und Isolation.

Ein neues Jahr birgt für uns immer das Gefühl eines Neustarts, eines «Jetzt wird alles anders, besser». Gerade liegt Weihnachten hinter uns. Und die Weihnachtsbotschaft wird für mich auf diesem Hintergrund noch einmal besonders wichtig und bedeutsam. Denn auch wenn die
Christbäume an vielen Orten schon versorgt und die Guetzli längstens aufgegessen sind, beginnt Weihnachten im eigentlichen Sinn doch erst jetzt. Gottes Menschwerdung war ja keine Stippvisite für ein paar Tage, so einmal zum schnell Hereinschauen und um für schöne Stimmung zu sorgen. Nein. Gott wird in Jesus Mensch, um allen sichtbar und spürbar seine Nähe, seine Unterstützung und sein Da-Sein für uns zu zeigen. Die Geburt war nur der Anfang des ganzen, wunderbar kraftvollen und die Menschen verändernden Wirkens.

Es ist seine Einladung auf ihn zu vertrauen – jeden Tag des eigenen Lebens – und zu entdecken, wo und wie er wirkt – bis heute: in Menschen, Begegnungen, Erfahrungen, Zeichen und in mir selbst. Mit Blick auf diesen Jahreswechsel bekommt das eine besondere Bedeutung. Gerade dann, wenn wir spüren, dass trotz unseres Bemühens vieles nicht in unserer Hand liegt. Wenn wir uns ein gesegnetes neues Jahr wünschen, kommt das besonders zum Ausdruck: Wir vertrauen darauf, dass Gottes Wirken für uns von der Krippe aus über die Jahrtausende weitergeht. Er lässt uns nicht allein. Und er möge uns auch durch diese neuen 365 Tage begleiten.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein gesundes und vor allem gesegnetes neues Jahr 2022.

Tobias Zierof
Bereitgestellt: 31.12.2021     Besuche: 56 Monat  
aktualisiert mit kirchenweb.ch