OSTERN

Ostern<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>12</div><div class='bid' style='display:none;'>343</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Christus ist auferstanden! Er ist wahrhaft auferstanden!
In der frühen Christenheit ertönte in der Osternacht unzählige Male der Ruf: „Christus ist auferstanden!“ Und die Antwort war immer gleichlautend: „Ja, er ist wahrhaft auferstanden.“
Ruf und Antwort gehören untrennbar zusammen. Dieses Glaubensbekenntnis ist so bedeutend, dass Ostern erst durch diesen Gruss, durch diese Verkündigung zu Ostern wurde.
Die orthodoxen Christen rufen sich diese Begrüssung bis heute am Ostermorgen zu: Christus ist auferstanden! Ja, er ist wahrhaft auferstanden! Im wiederholten Aussprechen und Hören dieses kurzen Glaubensbekenntnisses dringt das Geheimnis des Osterfestes tief in die Herzen der Gläubigen ein – JESUS LEBT!
Henryk Walczak
Nicht irgendeine grosse Gestalt der Weltgeschichte ist der Grund unseres Glaubens, nicht irgendeine schöne Idee vom guten und selbstlosen Menschen ist der Inhalt der christlichen Botschaft. Nein, unser Glaube bezieht sich auf eine Person, die lebt. Auf Jesus Christus, der vor dir steht und spricht: Ich bin auferstanden…
Über die Jahrtausende hinweg, durch alle Zeiten – immer ist diese Botschaft in ihrer Kraft lebendig geblieben: Christus ist erstanden! Ja, er ist wahrhaft auferstanden. Aus dieser Botschaft haben Menschen Kraft gefunden, über sich selbst hinaus zu wachsen. Sie haben aus dieser Botschaft heraus gelernt, ihr Leben zu gestalten.
Uns allen gilt diese Botschaft: Christus ist auferstanden! Am Ostersonntag ist das Dunkel der Nacht durchbrochen. Diese Botschaft ist lebendig, sie bleibt lebendig, und sie hat die Kraft, Menschen, uns selber, lebendig zu machen.

In einem Gebet aus unseren Tagen heisst es:
"Gott, lass Jesus in uns auferstehen, in unserem Denken, in unserem Sprechen, in unserem Tun. Lass Jesus in uns auferstehen, in unserem Haus, in unserer Nachbarschaft, in unserem Freundeskreis, in unserem Verein, in unserem Büro, in unserem Geschäft, in unserer Schule, in unserer Stadt, in unserer Pfarrei, in unserer Kirche. Lebendiger Gott, lass Jesus in uns auferstehen. Lass Jesus lebendig werden, in uns. Denn erst dann ist wirklich Ostern, in uns."

Euch allen ein frohes Osterfest, das alle Angst vertreibt und alle Verzweiflung besiegt, das die Freude entfacht und die Hoffnung nährt, das uns auferstehen lässt zu einem Leben mit Gott und unseren Schwestern und Brüdern wünscht im Namen von allen Mitarbeitenden

Euer Henryk Walczak
Autor: Silvia Crescenza-Utz     Bereitgestellt: 21.04.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch